NewsUSA

Louisianas Northshore: Erfrischend anders

Die Filmindustrie hat Louisianas Northshore längst für sich entdeckt. Als Reiseziel ist die charmante Region am Ufer des Lake Pontchartrain hingegen noch ein echter Geheimtipp. Gerade mal 30 Autominuten von New Orleans entfernt, trumpft sie mit atemberaubenden Landschaften und pittoresken Kleinstädten, randvoll mit einzigartigen Schätzen.

BEÜHMTE FILMKULISSEN

Laut Romanvorlage spielt „Der Gesang der Flusskrebse“ zwar in North Carolina, als Filmkulisse dienten aber ausschließlich Kulissen in Louisiana. Mike Jones, der Kapitän bei Louisiana Tours and Adventures, kennt den Fairview-Riverside State Park wie seine Westentasche und weiß, wo die Sumpfszenen gedreht wurden. Mit ihm sind Touristen maximal zu sechst in einem Boot unterwegs. Faszinierende Wasserlandschaften für Abenteuer dieser Art finden sich überall in der Region. Beliebte Reviere sind unter anderem der Honey Island Swamp oder der Tchefuncte River. Individualisten, die den Lebensraum von Alligator und Co. im Kajak befahren wollen, buchen bei Canoe and Trail Adventures eine geführte Tour auf dem Cane Bayou oder bestellen sich ihren Ein- oder Zweisitzer bei Kayaks to Geaux an die Kulisse ihrer Träume.

 

ERHOLUNG MIT SEEBLICK

Urlauber, die ihre Seele lieber am statt auf dem Wasser baumeln lassen, legen einen Stopp in Mandeville ein. Von der Strandpromenade dieser maritimen Kleinstadt lassen sich die schönsten Sonnenuntergänge genießen. Tagsüber lockt der benachbarte Fontainebleau State Park mit Sandstrand und wunderschönen Spazierwegen. Wer es sich einrichten kann, verbringt eine Samstagnacht in Mandeville. Es ist der einzige Tag in der Woche, in dem die legendäre Dew Drop Jazz & Social Hall saisonal geöffnet hat und Menschen allen Alters für eine gute Zeit und erstklassige Livemusik vorbeischauen. Hier trat schon Louis Armstrong auf.

WOHLFÜHLADRESSEN

Charmante Kleinstädte finden sich überall in der Region. Mindestens einen Bummel verdienen sich auch die Orte Slidell und Madisonville. Ausreichend Angebot für ein oder zwei Tage bietet Covington. Über 200 Jahre alt, reichen sich in dieser Stadt Vergangenheit und Gegenwart auf Schritt und Tritt die Hand, etwa im Southern Hotel, das sich selbst als eine Art Kunstwerk und Wohnzimmer für die Community versteht. Darüber hinaus stechen unter all den Boutiquen, Restaurants, Clubs und Cafés der Stadt zwei Adressen heraus: der H.J. Smith & Sons General Store and Museum, der zum Einkaufserlebnis anno 1876 einlädt und der English Tea Room, der verspricht, was sein Name hält und zum Tee mit Scons eine riesige Portion Kitsch serviert. Bierliebhaber unternehmen einen Ausflug ins benachbarte Abita Springs zur größten Brauerei der Region. Hier lernen Besucher nicht nur über die einzelnen Prozesse der Herstellung, im angeschlossenen Verkostungsraum kann hopfiger Louisianas Exportschlager auch ganz praktisch genossen werden. Ein guter Grund, das Auto stehen zu lassen.

 
Pelican

FROM RAIL TO TRAIL

Um Louisianas Northshore zu erkunden, bietet sich der Tammany Trace an. Ein rund 50 Kilometer langer Erholungspfad entlang einer aufgelassenen Bahntrasse, der beinahe alle Highlights der Region zwischen Slidell und Covington miteinander verbindet. Autos sind auf dem Trail verboten. Die schnellste Art auf ihm von A nach B zu kommen ist das Fahrrad. Vermieter finden sich in jedem größeren Ort. Sehr gute Bewertungen genießen die Stationen von Brook‘s Bike Shop, die auch geführte Touren anbieten.

LOUISIANA NORTHSHORE FÜR DIE OHREN

Typisch Louisiana, vergeht in der Northshore-Region kein Tag ohne Live-Musik. Zur richtigen Einstimmung hat die örtliche Tourismusorganisation Visit The Northshore eine Playlist mit zehn Songs zusammengestellt, mit der sich die halbstündige Fahrt von New Orleans ideal untermalen lässt: „Water, Water” (Michael Doucet, 2019), “Louisiana Saturday Night” (Amanda Shaw feat. Choppa, 2022), “Zydeco Star” (Fermin Ceballos feat. Rockin‘ Dopsie, Jr., 2021), “Hurricane Season” (Trombone Shorty, 2010) “Cindy Lou” (Lulu and the Broadsides, 2019) “Sugar in My Soul” (Mia Borders feat. John „Papa“ Gros, 2016), “Shoes Blues” (Mike Zito feat. Susan Cowsill, 2009), „Cheapest Flight” (Taylor Mroski, 2023), “Two Bells” (Cactus Thief feat. Molly Parden, 2016) und “Pontchartrain” (Crispin Schroeder, 2005)

Zusätzliche Insidertipps liefert Visit The Northshore über den neuen Podcast All The Waves mit Katie Guasco und Zondra White Jones.


New Orleans, Louisiana at Jackson Square

ÜBER LOUISIANA 

Louisiana gilt mit seinen einzigartigen Landschaften und dem bunten Mix der Kulturen als einer der vielfältigsten Staaten der USA. Auf seine Besucher warten atemberaubende Sumpflandschaften, historische Plantagen und Herrenhäuser, lebendige Städte, kulinarische Köstlichkeiten sowie der ganze Charme und die Gastfreundschaft der Südstaaten. Bedingt durch seine bewegte Geschichte, vereint der Pelican State heute das Beste aus zahlreichen Kulturen der Welt.

Louisiana ist ein Bundesstaat im Süden der Vereinigten Staaten. Es ist bekannt für seine reiche kulturelle Vielfalt, seine einzigartige kreolische Küche, die lebendige Musikszene in Städten wie New Orleans und Baton Rouge sowie seine vielfältigen Landschaften, darunter Sümpfe, Marschland und den Golf von Mexiko. Was möchten Sie über Louisiana wissen?

New Orleans erkunden: Besuchen Sie die historische French Quarter mit seinen charmanten Gassen, Jazzclubs, Restaurants und historischen Sehenswürdigkeiten wie dem Jackson Square und der St. Louis Cathedral. Vergessen Sie nicht, das lebendige Nachtleben und die köstliche kreolische Küche zu genießen.

 

Tourists on a Paddle Steamer on the Mississippi River at New Orleans in Louisiana in the United

Swamp Tours: Unternehmen Sie eine Tour durch die Sümpfe Louisianas, um die einzigartige Natur und Tierwelt der Region zu erleben. Sie können Alligatoren, Wasservögel und andere Wildtiere sehen.

Kulinarische Erlebnisse: Probieren Sie die vielfältige kreolische Küche von Louisiana, einschließlich Gerichte wie Gumbo, Jambalaya, Po’boys und frische Meeresfrüchte. Besuchen Sie lokale Märkte und Restaurants, um authentische Geschmackserlebnisse zu genießen.

Musik und Kultur: Louisiana ist berühmt für seine Musikszene, insbesondere den Jazz. Besuchen Sie lokale Clubs und Bars, um Live-Musik zu hören. Erforschen Sie auch die reiche kulturelle Geschichte der Region in Museen und historischen Stätten.

Mardi Gras: Wenn Sie die Chance haben, planen Sie Ihre Reise während der Mardi Gras-Saison in New Orleans. Dieses jährliche Fest ist berühmt für seine farbenfrohen Paraden, Kostüme und Feierlichkeiten.

Plantagenbesuche: Entdecken Sie die faszinierende Geschichte der Antebellum-Plantagen in Louisiana, indem Sie eine Tour durch eine der historischen Plantagen entlang des Mississippi-Deltas unternehmen.

Outdoor-Aktivitäten: Genießen Sie die natürliche Schönheit Louisianas durch Aktivitäten wie Bootfahren, Angeln, Kajakfahren und Wandern in den zahlreichen Parks und Naturschutzgebieten des Bundesstaates.

Kulturelle Festivals: Informieren Sie sich über lokale Festivals und Veranstaltungen, die während Ihres Besuchs in Louisiana stattfinden könnten. Von Musikfestivals bis hin zu kulinarischen Events gibt es das ganze Jahr über viele Möglichkeiten, die Kultur des Bundesstaates zu erleben.

Path in a park surrounded by beautiful trees during a foggy morning

LOUISIANA NORTHSHORE

Die Northshore-Region von Louisiana ist eine charmante Gegend nördlich von Lake Pontchartrain, gegenüber von New Orleans. Hier sind einige Tipps, um die Northshore zu erkunden:

Mandeville und Covington: Diese beiden Städte sind die größten in der Region und bieten eine malerische Kulisse mit historischen Gebäuden, Kunstgalerien, Boutiquen und Restaurants entlang des Lake Pontchartrain. Besuchen Sie den Mandeville Lakefront, um den Blick auf den See zu genießen, oder erkunden Sie die charmante Innenstadt von Covington.

Fontainebleau State Park: Dieser Park am Ufer des Lake Pontchartrain ist ein großartiger Ort für Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Picknicken, Camping und Vogelbeobachtung. Besuchen Sie das Besucherzentrum, um mehr über die Geschichte und die natürliche Umgebung des Parks zu erfahren.

Abenteuer im Honey Island Swamp: Unternehmen Sie eine Tour durch das Honey Island Swamp, um die unberührte Natur und die reiche Tierwelt der Sümpfe zu erleben. Sie können Alligatoren, Vögel und andere Wildtiere in ihrem natürlichen Lebensraum sehen.

Abita Springs Brewery: Besuchen Sie die Abita Brewing Company in Abita Springs, um eine Brauereiführung zu machen und lokale Biere zu probieren. Die Brauerei ist für ihr handwerkliches Bier bekannt und bietet eine entspannte Atmosphäre für Besucher.

Bogue Chitto State Park: Dieser Park liegt etwas weiter westlich von der Northshore entfernt, aber er ist definitiv einen Besuch wert. Sie können hier wandern, kajakfahren, angeln und campen. Der Bogue Chitto River bietet eine malerische Kulisse für Outdoor-Aktivitäten.

Kulturelle Veranstaltungen und Festivals: Informieren Sie sich über lokale Veranstaltungen und Festivals auf der Northshore, die das ganze Jahr über stattfinden. Von Kunstfestivals bis hin zu Musikveranstaltungen gibt es viele Möglichkeiten, die lokale Kultur und Gemeinschaft zu erleben.

Die Northshore-Region von Louisiana bietet eine Mischung aus Natur, Kultur und kulinarischen Erlebnissen, die Besucher jeden Alters ansprechen. Genießen Sie Ihre Zeit beim Erkunden dieser malerischen Gegend!

 

www.explorelouisiana.com

USA Guide

USA

Die USA sind ein sensationelles Reiseziel: Mega-Metropolen, riesige Nationalparks, American Lifestyle & Pop-Kultur!

Weiterlesen »

USA Guide

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind ein Reiseziel der Superlative. Mega Metropolen wie New York, Los Angeles oder Chicago wechseln mit mehr als 63 riesigen Nationalparks – eine der besten Ideen der USA. Die Big Five der Filmstudios und alle fünf Tech-Giganten kommen aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Im 20. Jahrhundert hat Amerika die westliche Kultur, Musik und Pop Art maßgeblich geprägt und wurde zur Wiege des Entertainments. Hier is alles „Big“! Nicht nur Kühlschränke und Straßenkreuzer. Wenn man auf dem Interstate fährt und das Navi „Bleiben sie die nächsten 3400 Kilometer auf dieser Straße“ anzeigt, weiß man, dass man in den USA ist. Die Weite des Kontinents, der größer als Europa ist, erlebt man am besten bei Road Trips und Zugfahrten.