NewsUSA

Retro bis Luxus: Neue Hotels in der Capital Region USA  

Von Virginia über Washington, DC bis nach Maryland: Außergewöhnlich logieren und neue Übernachtungsmöglichkeiten in der Capital Region USA.

Von Virginia über Washington, DC bis nach Maryland: In der Capital Region USA haben jetzt außergewöhnliche Hotels eröffnet. Luxusreisende werden in Washington, DC fündig. Für Gäste, die sich nach extra viel Gemütlichkeit sehnen, bietet das neu eröffnete Hotel in Charlottesville, Virginia eine Möglichkeit. Für längere Aufenthalte eignet sich das Apartment-Style Hotel in Baltimore.

MODERNES DESIGN TRIFFT AUF 60ER-JAHRE-NOSTALGIE

In den 15 Zimmern des Little Mod Hotel in Charlottesville, Virginia finden sich viele Details, die den Charme der 1960er Jahre widerspiegeln. Nicht nur die Fliesen im Badezimmer, sondern auch der Schallplattenspieler im Zimmer nimmt Besucher mit auf eine Zeitreise. In Elementen wie der begehbaren Dusche, dem Flachbildfernseher sowie den hochwertigen Materialien fließen moderne Designkomponeten ein. Das Kreativteam des Bauprojekts wollte ein Hotelkonzept kreieren, welches so im Markt nicht existiert. Entstanden ist ein charmantes Boutique-Hotel im Retro-Chic direkt im Herzen des Studentenviertels. Nur wenige Schritte vom angesagten Viertel „The Corner“ gelegen, werden die Gäste ein Teil der lebendigen Kultur von Charlottesville. Für Gäste, die im Hotel speisen möchten, gibt es den Foodtruck „The Mod Pod“, der ganztägig Frühstück, Tacos oder auch ausgefallene Kreationen wie Schweinebauch mit einer Ahorn-Zitrusglasur serviert.

ERSTES NEUES LUXUSHOTEL AUF DEM CAPITOL HILL SEIT 40 JAHREN

Das Royal Sonesta Washington, DC Capitol Hill spricht vor allem Luxusreisende und Kunstliebhaber an. Verschiedene Kunstinstallationen wie Portraits der Richter des Obersten Gerichtshofs, Zeitungsausschnitte oder politische Motive hängen im zehnstöckigen Atrium des Hotels und können bestaunt werden. Sportbegeisterte Gäste kommen auch auf ihre Kosten: Zum Auspowern bietet sich das hauseigene Fitnesscenter an. Im hochmodernen Yogastudio können Besucher nach einem Workout beanspruchte Muskeln entspannen und zur Stärkung das Französischen Bistro du Jour mit stylisher Bar und Lounge besuchen. Im Außencafé oder auf der Dachterrasse mit Blick über das US-Kapitol lässt sich der morgendliche Kaffee genießen. Das Haus ist zudem seit 1984 das erste Luxushotel, das auf dem Capitol Hill seine Pforten geöffnet hat.

SPORT TREIBEN, OHNE DAS HOTEL ZU VERLASSEN

Für Sportenthusiasten und Wellnessliebhaber bietet The Westin Washington, DC Downtown die Möglichkeit, Hobby und Urlaub zu verbinden. „Von dem Moment an, in dem Gäste in dem Haus eintreffen, haben sie endlose Möglichkeiten sich zu erholen und zu regenerieren“ sagt Jennifer Connell, Global Brand Leader, Westin Hotels & Resorts. Das Innendesign verbindet beruhigende Elemente aus der Natur wie beispielsweise den in der Region bekannten Potomac Stein. Der gesundheitsbewusste Fokus des Hotels beginnt beim Check-in: Hier erhalten Reisende Karten mit eingezeichneten Laufrouten und ein erfrischendes Wasser. Zusätzlich zum Fitnesscenter können Gäste im separaten Kraftraum oder Yogastudio ihrem Körper und Geist etwas Gutes tun. Ein besonderes Highlight: die sieben Suiten, ausgestattet mit eigenem Peloton-Bike im Zimmer und grandiosem Panoramablick auf die Stadt.

BOUTIQUE-HOTEL UND APARTMENT–SYTLE

Reisende, die einen längeren Aufenthalt in Maryland planen, finden im Roost Baltimore eine optimale Unterkunft. Gäste genießen hier die Vorzüge eines Boutique-Hotels im Komfort des eigenen Apartments. Das Konzept verbindet hochmodernes Innendesign mit dem Gefühl, zu Hause zu sein. Annehmlichkeiten, die Besucher in Anspruch nehmen können, sind der 24-Stunden-Concierge-Service, das Fitnessstudio sowie der hauseigene Coffee Shop. Der Resort-ähnliche Außenbereich mit Feuerstelle, Lounge und Pool lädt zum Entspannen ein. Das 81 Zimmer große Hotel ist direkt an der Hafenpromenade gelegen und nur einen kurzen Fußweg vom Wasser entfernt.

Capitol building in Washington, DC with United States flags on the sky

CAPITAL REGION USA: WASHINGTON DC, MARYLAND UND VIRGINA

Capital Region USA – Washington, DC, Maryland und Virginia. Von den monumentalen Denkmälern in Washington, DC über die beeindruckenden Berglandschaften Virginias bis hin zu den malerischen Wasserwegen Marylands – die Hauptstadtregion der USA ist das historische Herz der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Stadtbild der lebendigen Metropole Washington, DC wird geprägt durch eindrucksvolle Monumente und bemerkenswerte Museen, von denen die meisten kostenlos besichtigt werden können. Virginia beeindruckt mit seinen historischen Stätten über die Zeit des Amerikanischen Bürgerkrieges, seiner einzigartigen Natur im Shenandoah National Park und den langen Stränden in Virginia Beach. Entlang der Chesapeake Bay erstreckt sich auch der Bundesstaat Maryland mit seiner Segelhauptstadt Annapolis und Baltimore als Anlaufpunkt für große Kreuzfahrtschiffe. Insgesamt 13 Ferienstraßen, sogenannte Scenic Drives, verbinden Teile der Region miteinander und laden zu einer ereignisreichen Rundreise mit dem Mietwagen ein.

Der aktuelle Reiseplaner der Capital Region USA kann per E-Mail an crusa@claasen.de oder unter der Rufnummer 00800 – 96 53 42 64 (gebührenfrei) bestellt werden. Eine elektronische Version steht unter www.capitalregionusa.de zur Verfügung. Facebook Capital Region USA 

 

USA Guide

USA

Die USA sind ein sensationelles Reiseziel: Mega-Metropolen, riesige Nationalparks, American Lifestyle & Pop-Kultur!

Weiterlesen »

USA Guide

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind ein Reiseziel der Superlative. Mega Metropolen wie New York, Los Angeles oder Chicago wechseln mit mehr als 63 riesigen Nationalparks – eine der besten Ideen der USA. Die Big Five der Filmstudios und alle fünf Tech-Giganten kommen aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Im 20. Jahrhundert hat Amerika die westliche Kultur, Musik und Pop Art maßgeblich geprägt und wurde zur Wiege des Entertainments. Hier is alles „Big“! Nicht nur Kühlschränke und Straßenkreuzer. Wenn man auf dem Interstate fährt und das Navi „Bleiben sie die nächsten 3400 Kilometer auf dieser Straße“ anzeigt, weiß man, dass man in den USA ist. Die Weite des Kontinents, der größer als Europa ist, erlebt man am besten bei Road Trips und Zugfahrten.