KARIBIKGUIDE

REISEN, TAUCHEN, ABENTEUER, FOOD & DRINKS

Rezept: Kokos-Ananas-Garnelen

Kokos-Ananas-Garnelen-Spieße: Süß, fruchtig, saftig und exotisch. Die gegrillten Garnelenspieße bekommen nur mit frischer Kokosnuss den Karibikkick. Ideal als Vorspeise oder Variation einer kreolischen Seafood-Platte mit Fisch- und Meeresfrüchte-Häppchen.

  • ZUTATEN 
  • für 4 Personen
  • 32-40 King Prawns
  • 1 Ananas
  • 1 Kokosnuss
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 2 Limetten
  • 1 Chillischote
  • 2-4 Knoblauchzehen
  • 50 ml Kokosöl
  • 50 ml Erdnussöl
  • 50 ml Olivenöl
  • Ein Bund Koriander
  • Kokosöl zum Braten

ZUBEREITUNG

Garnelen waschen und mit Küchenpapier abtupfen.  Kokosnuss teilen und das Fruchtfleisch raspeln. Mit 100 ml Kokosmilch vermischen.  Chillis klein hacken, Knoblauch pressen, mit Erdnuss- , Oliven- und Erdnussöl vermengen und die Garnelen im Kühlschrank für eine bis zwei Stunden marinieren. 

Ananas würfeln und mit den Garnelen in einen Topf mit Kokosraspeln und frischen Pfeffer geben.

Garnelen und Ananasstücke abwechselnd auf Holzspieße ziehen.

Braten oder Grillen: Kokosfett in der Pfanne erhitzen. Lachs auf der Hautseite scharf anbraten und wenden. Kann entweder in der Pfanne komplett gebraten oder für das Barbeque gegrillt werden. 

etwas mit Wasser verlängern und als Dip dazu geben.

 

Vorm Servieren in den Kokosraspeln wenden und mit Limonensaft übergießen und frisch gehacktem Koriander und Baguette servieren.

Beilage: Süßkartoffeln, Kartoffeln, Mais oder Kokosreis.

TIPPS ZUM THEMA SPEISEN & WEIN FINDEN SIE HIER 

Karibik Guide

Die Sehnsuchtsziele mit türkisfarbenem Wasser und endlosen Stränden sind einzigartige Mikrokosmen. Jede Insel ist anders und begeistert mit bunten Korallenriffen oder Begegnungen mit großen Haien. Dazu die relaxten Bewohner, die mit kreolischer Küche, Rum-Cocktails und Reggae- und Soca-Beats das Leben zelebrieren – das gibt’s nur hier!