KUBA

Kuba

Cuban Sandcastle with the country Flag in Cuba.
„US-Cars, Zigarren, Traumstände und Mangelwirtschaft: Frei waren die Menschen auf Kuba nie – erst diktierten die Spanier den Kurs auf der Antilleninsel, dann die Amerikaner im Schulterschluss mit einem skrupellosen Despoten und schließlich der Revolutionär Fidel Castro, der sich schnell als Diktator entpuppte."
Bettina Bormann
KARIBIKGUIDE

KUBA
Große Antillen

Patria o Muerte
Vaterland oder Tod
Fläche: 109.884 km²
Einwohner: 11.239.224 
Bevölkerungsdichte: 102/km²
www.cubatravel.cu/en

CUBA TOURIST BOARD

www.cubatravel.cu/en
Cuban colorful vintage cars in front of the Gran Teatro - Havana, Cuba

Kuba ist eine Insel und ein Land in der Karibik und das größte Land in der Karibik. Die Hauptstadt von Kuba ist Havanna und die Landessprache ist Spanisch. Kuba ist bekannt für seine Zigarren, seinen Rum, seine Musik und seine Strände.

Die Geschichte Kubas ist von der Kolonialzeit bis zur Revolution von 1959 geprägt, die zur Errichtung einer sozialistischen Regierung unter der Führung von Fidel Castro führte. Die Wirtschaft Kubas war während des Kalten Krieges eng mit der Sowjetunion verbunden, was dazu führte, dass das Land von 1960 bis 1991 unter einem Embargo der USA stand.

Havanna ist die Hauptstadt Kubas und eine der bekanntesten Städte in der Karibik. Sie liegt im Nordwesten Kubas an der Küste des Golfs von Mexiko und hat eine lange und bewegte Geschichte, die bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht. Die Stadt ist bekannt für seine koloniale Architektur, darunter die Festung El Morro und die Altstadt La Habana Vieja, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Die Stadt ist auch für ihre Oldtimer-Autos, Zigarren, Rum und lebendige Musikszene bekannt.

Die Malecón-Promenade in Havanna ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Sie erstreckt sich entlang der Küste und bietet einen atemberaubenden Blick auf den Ozean und die Skyline von Havanna. Der Platz der Revolution (Plaza de la Revolución) ist ein wichtiger öffentlicher Platz in Havanna und ein wichtiger Ort für politische Kundgebungen. Die Stadt hat auch eine reiche Kunstszene, die sich in Galerien wie dem Centro de Desarrollo de las Artes Visuales, dem Museo Nacional de Bellas Artes und dem Fabrica de Arte Cubano widerspiegelt.

Kuba ist auch bekannt für seine Musiktraditionen, darunter der Son, eine Mischung aus spanischer und afrikanischer Musik, und der Buena Vista Social Club, eine Gruppe von Musikern, die in den 1990er Jahren bekannt wurde. Die Strände von Kuba sind auch ein beliebtes Touristenziel, insbesondere Varadero, das für seine weißen Sandstrände und sein kristallklares Wasser bekannt ist. Die Insel ist auch berühmt für seine Architektur, darunter die koloniale Architektur in Havanna und Trinidad sowie die modernistische Architektur des Architekten Ricardo Porro, der unter anderem das Nationalkunstmuseum von Kuba entworfen hat.

In den letzten Jahren hat Kuba einige Reformen eingeführt, um die Wirtschaft des Landes zu modernisieren, darunter die Legalisierung von privaten Unternehmen und die Lockerung der Einschränkungen für den privaten Besitz von Immobilien und Autos.